Sunwarrior Protein – Was kann der Naturbursche?

sunwarrior protein

Das Thema Nachhaltigkeit und Qualität wird auch bei Proteinpulvern immer mehr beachtet. Viele Menschen bevorzugen eine vegane Variante von Proteinpulver und möchten zudem ihrem Körper keine Zusatzstoffe und künstliche Geschmacksverstärker zuführen. Genau für euch wurde das Sunwarrior Protein entwickelt. Hier nehmen wir den Naturburschen unter den Proteinpulvern einmal genauer unter die Lupe

 

Sunwarrior Protein: Alle Augen auf Natürlichkeit

Der Fokus der Marke Sunwarrior liegt auf der Entwicklung und dem Vertrieb von pflanzenbasierten Superfoods und veganem Proteinpulver. Dabei wird darauf geachtet, dass keine künstlichen Zusatzstoffen und keine Geschmackszusätze verwendet werden. Sunwarrior schreibt dazu auf ihrer eigenen Webseite:

“Die Produkte von Sunwarrior sind frei von Gluten, GMOs, Strahlung, künstlichen Aromen, Konservierungs & Farbstoffen, sowie frei von Soja, Weizen, Hefe & Zuckerzusatz”

Die genannten Eigenschaften werden selbstverständlich auch auf die drei vorhandenen Sunwarrior Protein angewandt. Wer also auf der Suche nach einen natürlichen veganen Proteinpulver ist, welches dazu auf Zusätze und künstliche Geschmacksbringer verzichtet, der scheint beim Sunwarrior Protein auf einem gutem Weg zu sein.

Im Folgenden wollen wir uns einmal genauer ansehen, was das Sunwarrior Protein kann. Einfach nur ein veganes und naturbelassenes Proteinpulver auf den Markt zu bringen ist natürlich nicht die große Kunst. Es muss im Alltag gut verwendet werden können und die Aspekte wie Geschmack und Löslichkeit müssen auch stimmen. Also, los geht’s

 

Sunwarrior Protein im Detail

 

Inhaltsstoffe

Wie bereits in der Einleitung erwähnt werden bei der Herstellung des Sunwarrior Protein nur pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet. Auf jegliche künstliche Zusatzstoffe und künstliche Geschmacksbringer wird verzichtet. Je nach Variante bietet es ein gutes bis vollständiges Aminosäureprofil. Die classic Variante besteht dabei nur aus schonend verarbeitetem braunen Reis, während der Sorte Classic Plus noch Erbsen, gekeimte Quinoa und gekeimter Amarant hinzugesetzt sind. Die Version Warrior Blend besteht aus Erbsen, Hanfsamen und Gojibeeren. Zudem es hier Kokusnussöl hinzugesetzt. Das macht das Warrior Blend zu einem wahren Kraftpaket.

 

Geschmack

Die Version Classic und Classic Plus gibt es in den Geschmacksvarianten Natural, Vanille und Schokolade. Bei dem Warrior Blend fällt die Geschmackssorte Schokolade weg, dafür gibt es Mokka und Rote Beere. Geschmackssorten sind natürlich unmöglich wirklich objektiv zu beurteilen, da Geschmäcker nun mal bekanntlich verschieden sind. Unser Eindruck war aber insgesamt, dass die Version Natural wirklich nur etwas für Naturburschen ist. Die vorhandenen Sorten mit Geschmack schmecken dagegen, insbesondere für ein veganes Proteinpulver, wirklich gut und sind ausnahmslos zu empfehlen.

 

Geschmacksvielfalt

Die Classic und die Classic Plus Variante gibt es in 3 Geschmacksvarianten, die Warrior Blend Version in 4. Das ist zwar keine riesengroße Auswahl aber die Varianten sind schon sehr verschieden und liefern eine ausreichende Auswahl. Auf natürlicher Basis ist es wahrscheinlich auch nicht möglich, eine exorbitant hohe Anzahl an Geschmacksrichtungen zu produzieren.

 

Löslichkeit

Zu unserer Überraschung ist die Löslichkeit des Sunwarrior Protein wirklich gut. Egal ob mit (veganer) Milch oder in Wasser: Das Proteinpulver löst sich hervorragend auf und klumpt kein bisschen.

 

Preis

Hier sind wir leider in einem nicht sehr preiswertem Bereich. Natürlich, Qualität kostet. Die hochwertigen Inhaltsstoffe und der Verzicht auf alle künstlichen Zusatzstoffe steigern natürlich die Produktionskosten. Dennoch ist der Preis mit um 48€ pro Kg schon sehr heftig. Wer es sich leisten kann und wert auf wirklich hochwertige vegane Inhaltsstoffe setzt, der kann hier zugreifen. Für alle anderen: Vegane Proteinpulver gibt es auch deutlich günstiger in guter Qualität!

 

Einsatzgebiete

Das Sunwarrior Protein bietet sich in den Varianten Classic und Classic Plus als veganes Allrounder Protein an und kann sowohl für das Abnehmen, den Muskelaufbau oder einfach zur Deckung des veganen Proteingehalts genutzt werden. Das Warrior Blend eignet sich vor allem für den Muskelaufbau.

 

Sunwarrior Protein – Fazit 

Die hochwertigen Inhaltsstoffe und die klaren Vorgaben zur (Nicht-) Nutzung von künstlichen Zusatzsstoffen lassen das Sunwarrior Protein zu einem echten veganem Qualitätsprodukt werden. Das ganze hat am Ende aber auch seinen Preis. Wer wert auf hohe vegane Qualität legt und das nötige Kleingeld hat, kann bei dem Sunwarrior Protein bedenkenlos zugreifen. Für den kleineren Geldbeutel gibt es vegane Proteinpulver in guter Qualität auch zu einem deutlich günstigeren Preis.

 

Sunwarrior Protein

35,95€
6,9

Zusammensetzung

9.5/10

Geschmack

7.5/10

Geschmacksvielfalt

6.0/10

Löslichkeit

8.5/10

Preis

3.0/10

Vorteile

  • Hohe Qualität
  • keine künstlichen Zusatzstoffe
  • komplett vegan
  • gut verträglich
  • guter Geschmack für ein veganes Proteinpulver

Nachteile

  • sehr hochpreisig
  • relativ geringe Anzahl an Geschmacksvariationen